Freitag, 23. Oktober 2009

HOWTO: Adobe Flex Builder 3 unter Ubuntu mit Wine

Zunächst muss die neuste Version von Wine (momentan 1.1.31) installiert werden. Dazu fügt man das Wine-Repository wie hier beschrieben der sources.list von apt hinzu. Alternativ je nach Distribution einen der folgenden Befehle verwenden ...

sudo sh -c 'echo "deb http://wine.budgetdedicated.com/apt hardy main" >> /etc/apt/sources.list'
sudo sh -c 'echo "deb http://wine.budgetdedicated.com/apt intrepid main" >> /etc/apt/sources.list'
sudo sh -c 'echo "deb http://wine.budgetdedicated.com/apt jaunty main" >> /etc/apt/sources.list'

... und dann den Key für das Repository hinzufügen, die Paketquellen updaten und Wine installieren.

wget -q http://wine.budgetdedicated.com/apt/Scott%20Ritchie.gpg -O- | sudo apt-key add -
sudo apt-get update

sudo apt-get install wine unzip cabextract

Da der native Flexbuilder unter Wine Probleme macht, wird die Plugin-Version mit Eclipse Ganymede SR2 verwendet. Außerdem brauchen wir noch einen Browser z.B. Firefox 3.5, eine JRE und das Flash 9 Debug-Plugin. Dazu laden wir einfach per wget folgende Dateien:

wget http://ftp.wh2.tu-dresden.de/pub/mirrors/eclipse/technology/epp/downloads/release/ganymede/SR2/eclipse-jee-ganymede-SR2-win32.zip -O eclipse.zip
wget http://download.macromedia.com/pub/flex/eclipse_plugin/FB3_WWEJ_Plugin.exe -O flexbuilder.exe
wget http://mozilla3.snt.utwente.nl//firefox/releases/3.5.3/win32/de/Firefox%20Setup%203.5.3.exe -O firefox.exe
wget http://download.macromedia.com/pub/flashplayer/updaters/9/flashplayer_9_plugin_debug.exe -O plugin.exe
wget ftp://pcwelt:dl4pcwftp@download.pcwelt.de/1900/1946/jre-6u15-windows-i586.exe -O jre.exe


Anschließend wird alles installiert. Für eine saubere Installation empfehle ich, das Verzeichnis ~/.wine vorher zu löschen oder zu verschieben. Die eventuell auftretende Fehlermeldung bzgl. remove.exe nach der Installation von Flex kann ignoriert werden.

wine firefox.exe
unzip eclipse.zip -d ~/.wine/drive_c/Programme/
wine flexbuilder.exe
wine jre.exe
wine plugin.exe

Es müssen noch noch einige Schriftarten installiert werden. Dazu nutzen wir der Einfachheit halber winetricks:

wget http://www.kegel.com/wine/winetricks
sh winetricks corefonts

Nun muss noch der Windows-Firefox als Standardbrowser in der Registry eingerichtet werden.

mv ~/.wine/system.reg ~/.wine/backup.reg
sed 's/C:..windows..system32..winebrowser.exe -nohome/C:\\\\Programme\\\\Mozilla Firefox\\\\firefox.exe/g' ~/.wine/backup.reg > ~/.wine/system.reg

Anschließend können wir Eclipse starten. Wer mag, kann dabei auch die Wine-Gecko-Engine installieren.

wine "C:/Programme/eclipse/eclipse.exe"

Zum Schluß noch ein Flex-Project anlegen und ... ta-daaa! :-)

Noch einige Anmerkungen:

  • bei der Nutzung von Code-Auto-Completion in Eclipse versucht Wine für die Auswahlliste ein neues Fenter zu erzeugen, wodurch die Bedienung beeinträchtigt wird. Um dies zu vermeiden, kann mittels winecfg unter dem Reiter Grafik die Haken bei Erlaube dem Fenstermanger ... entfernen und Emuliere einen virtuellen Bildschirm aktivieren. Für Gnome empfiehlt sich als Auflösung: Bildschirmbreite x Bildschirmhöhe - 70 Pixel. Beim ersten Aufruf ist die Auto-Completion-Liste nur 1 Feld hoch. Es empfiehlt sich dann, sie mit der Maus zu vergrößern. Die Einstellung bleibt bis zum nächsten Start von Eclipse erhalten. Der virtuelle Desktop von Wine hat einen Nachteil: man kann nicht zwischen Fenstern umschalten. Daher den Firefox am besten so platzieren, das man durch Klicken zwischen Eclipse und Firefox umschalten kann.
  • In Eclipse funktionieren Tabs nicht richtig, daher sollte in den Preferences die Option General > Editors > Text Editor > Insert spaces for tabs aktiviert werden.
  • Manchmal stürzt Eclipse mit dem Fehler EXCEPTION_ACCESS_VIOLATION (0xc0000005) oder einer ählichen Meldung ab, z.B. beim Laden oder beim Eingeben von Text im Editor. Genau konnte ich die Ursache noch nicht finden, es half aber den Workspace zu löschen (was natürlich in einer Produktivumgebung nicht gerade eine gute Lösung ist), um Eclipse wieder zum Laufen zu bringen. Außerdem hilft es, die Schriftart für das Texteditorfenster zu ändern.
  • Ab und zu kommt es zu kleineren Darstellungsfehlern in Eclipse und bei Flash im Browser z.B. bei Farbverläufen. Meist sind es Refresh-Fehler, und es hilft, mit dem Mauszeiger über die Stelle zu fahren.