Sonntag, 21. Februar 2010

Apple iPhone 3GS vs. Sony Ericsson P1i

Da ich ja nun vor einigen Wochen von meinem treuen P1i auf ein iPhone 3GS umgestiegen bin hier mal meine ersten Erfahrungen.

Verbesserungen
+ flüssigere und schnellere Bedienung
+ genialer Touchscreen
+ Vielzahl an Apps, Appstore
+ internes GPS, Kompaß
+ Videoaufnahmequalität
+ schnelles WLAN, HSDPA
+ größeres Display
+ besserer Browser & Mailclient
+ besserer Medienplayer (iPod)
+ globale Suche (Spotlight, SpotSMS)
+ iPod Sleep Timer
+ schnelle Übertragung von Daten auf das Gerät
+ problemlose Synchronisierung von Kontakten & Kalendern
+ TV-Out (mit Videokabel)
+ mehr Speicher
+ hosentaschenfreundlichere/flachere Form

Verschlechterungen
- kein Multitasking (ohne Jailbreak)
- kein LED-Blitz
- Fotoaufnahmequalität
- keine Skip-Funktion per A2DP
- keine Empfangsbestätigung für SMS
(außer mit einem kleinen Trick)
- kein UKW-Radio

Fazit
Wie man sieht, überwiegen auf jeden Fall die Verbesserungen. Das war natürlich zu erwarten, zumal der Vergleich auch ein wenig unfair ist, hinsichtlich des Altersunterschieds und des Preises beider Geräte.

Neben all der Vorteile, ist das iPhone ohne Jailbreak jedoch nur sehr eingeschränkt (z.B. kein Multitasking) zu empfehlen. Und dieser ist bei aktuellen Geräten (Seriennummer > xxx40xxxxxx) nur schwer bis gar nicht (Firmware > 3.1.2) möglich.

Diese und andere Aspekte von Apples Firmenpolitik geben dem iPhone, das wirklich ein tolles Stück Technik ist, leider einen faden Beigeschmack. Daher werde ich wohl (glücklicherweise ;-)) auch nie ein Apple-Fanboy werden.

1 Kommentar:

  1. Nachtrag: seit iOS 4.1 sind die Probleme mit dem Multitasking und dem fehlenden A2DP-Skip-Support gelöst. :-)

    AntwortenLöschen