Samstag, 11. Juli 2015

Boilerplate-Code für AngularJS Projekte

Kürzlich habe ich wieder mit einem neuen AngularJS-Projekt angefangen. Erneut habe ich als Basis das hervorragende Boilerplate-Projekt von Jake Marsh benutzt. Es enthält so gut wie alles was man braucht, um ein gutes Projekt zu starten: Test-Frameworks, Gulp-basiertes Build-System, BrowserSync, SASS, UI-Router, RequireJS, Minifizierung, etc.

Es ist auch schon sehr gut durchstrukturiert, da einzelne Funktionalitäten in kleine Einzelfiles aufgesplittet sind, die per require oder bulk-require injected werden. Ich ändere allerdings immer eine Sache: ich gruppiere meine JavaScript- und SASS-Files nach Feature und nicht nach Funktion. Also statt

app/js/controllers/checkout.js
app/js/services/checkout.js

benutze ich z.B. 

app/js/checkout/checkout.controller.js
app/js/checkout/checkout.service.js

So hat man alle Resourcen zu einem Feature gebündelt. Das Feature-Modul muss dann noch in der main.js geladen werden.

Für's Deployment empfehle ich außerdem noch einen SFTP gulp task einzubauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen